Jugendforum bei den Balkantagen

Die diesjährigen Balkantage in München thematisieren und konzentrieren sich auf die Generation junger Menschen auf dieser Halbinsel und ihre Rolle bei der Gestaltung der Zukunft dieser Region.

Bereits im Februar haben wir als eine Art Ouvertüre zum Festival und zum genannten Thema eine Reihe von Videos veröffentlicht, in denen junge Menschen aus verschiedenen Balkanländern über ihre Erfahrungen in der Region und im Ausland sprachen, über die großen Herausforderungen, vor denen diese Generation steht, aber auch über das große Verlangen und die Notwendigkeit, sich untereinander zu verbinden.

Als wir ihre Geschichten hörten, mussten wir zusätzlichen Raum schaffen, um über dieses Thema zu sprechen. Am kommenden Samstag, dem 20. März, von 18 bis 19 Uhr, werden wir gemeinsam darüber nachdenken, wie wir verschiedene Aspekte der Gesellschaft verbinden und aktiv daran teilnehmen können, welche Rolle eine wachsende Zahl junger Menschen außerhalb des Balkans spielt und welchen Beitrag wir alle hierzu leisten können, und vieles mehr. … Wir werden auch die Notwendigkeit in Frage stellen, aus solchen Initiativen und Dialogen etwas Nachhaltiges zu schaffen, und zwar in Form einer Plattform, die die Idee der Vereinigung junger Menschen und ihr Engagement für die Entwicklung des Balkans praktisch weiterentwickelt.

Das Online-Forum bringt fünf Gesprächspartner mit umfassender Erfahrung in den Bereichen zusammen, in denen sie arbeiten. Mit dabei sind Elma Oručević, gebürtige Mostarerin, die seit drei Jahren im Europäischen Parlament in Brüssel arbeitet, und Natalija Lučić, eine Reporterin für Aljazeera Balkan in Belgrad. Petra Blagec, eine Radiomoderatorin, die ihre kroatische Adresse zu einer in München geändert hat, Adis Arnautovic vom Zentrum für Jugendbildung in Travnik und der berühmte Sarajevo-Professor Vedran Zubic werden ebenfalls an diesem Gespräch teilnehmen.

Alle Interessierten können dieses Forum live über unsere sozialen Netzwerke verfolgen, genauer gesagt auf dem Facebook-Profil von Balkantage München sowie auf dem Youtube-Kanal, wo es möglich sein wird, das Gespräch zu kommentieren, darauf zu reagieren, uns Vorschläge zu senden und mitzudiskutieren.

Die Teilnahme ist natürlich kostenlos. Sie müssen sich lediglich zum gegebenen Zeitpunkt bei uns für die Online-Veranstaltung anmelden. Ich lade alle herzlich ein, nächsten Samstag, am 20. März um 18 Uhr bei uns zu sein.

Die Aufzeichnung der Veranstaltung: