podiumsdiskussion

Frauen auf dem Balkan – Herausforderungen in Zeiten von Globalisierung und Renationalisierung 

(in Kooperation mit der Südosteuropa-Gesellschaft)

Einen Mitschnitt der Diskussion als Podcast finden Sie hier

05.03 / 19:30 / Münchner Stadtmuseum

 

Gäste sind Sonja Biserko vom Helsinki-Komitee für Menschenrechte in Serbien, Nora Hasani, Geschäftsführerin der Kosovarisch-Deutschen Wirtschaftsvereinigung und Jagoda Rosul-Gajic vom Zentrum für Sprachen und interkulturelle Kommunikation in Augsburg. 

Moderiert wird das Gespräch von Adelheid Wölfl, Südosteuropa-Korrespondentin bei der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ in Sarajevo. 

 

In den ehemals sozialistischen Staaten des Balkan hatten und haben die gesellschaftliche Transformation, militärische Konflikte, Europäisierung, Transformation, Migration, sozialer Wandel, wirtschaftliche Krisen und neuerdings auch die Rückkehr teilweise autokratischer politischer Strukturen einen erheblichen Einfluss auf die Position des weiblichen Teils der Bevölkerung. Welche Herausforderungen haben Frauen in und aus der Region heute zu bewältigen, wo zeigen sich Rückschritte, wo hoffnungsvolle Perspektiven? Wir haben Frauen aus dem Balkanraum zum Gespräch eingeladen, die es in ihren Gesellschaften zu führenden Positionen in Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Verbandswesen und Medien gebracht haben.

Musikalische Begleitung durch die Gitarrenband Galeb aus Bosnien und Anastasija Aleksic und Aleksander Popovic von der Hochschule für Musik und Theater aus München.

 

Danke an unsere Förderer und Kooperationspartner!

FÖRDERER

KOOPERATIONSPARTNER

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Erfahren Sie über unsere Aktivitäten aus erster Hand. Wir schreiben Ihnen wenn es Neuigkeiten gibt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Erfahren Sie über unsere Aktivitäten aus erster Hand. Wir schreiben Ihnen wenn es Neuigkeiten gibt.